Auch in 2022 und 2023 wird die Martin-Luther-Kirche an besonderen internationalen Gedenktagen wieder „ins Licht gerückt“. Ob Rot, Orange oder als bunter Regenbogen, das Bündnis aus unterschiedlichen Akteur:innen thematisiert diverse Anliegen wie Menschenrechte, Rassismus und weitere Themen.

Dazu finden rund um die Gedenktage Angebote und Workshops für beispielsweise Schulklassen statt. Ab 17 Uhr wird die Kirche beleuchtet und ein Film gezeigt, der von Berufsschüler:innen mitgestaltet wird. Es finden Gesprächsimpulse am Feuerkorb statt, Diskussionen und viele weitere Angebote. Dazu gibt es warme Getränke und den ein oder anderen Workshop vor Ort.

Alle sind herzlich eingeladen.

13. November 2022

Mahntag für den Frieden (Volkstrauertag)

Um 17:00 Uhr startete am 13. November 2022 der erste Aktionstag von Ins Licht gerückt mit einem Friedengottesdienst in der Winterkirche. Parallel dazu wurden die Kirche in den Farben eines Regenbogens beleuchtet und ein Film auf den Kirchturm projiziert. In Zusammenarbeit mit Berufsschüler:innen der Walter Gropius Schule entstand der präsentiere Film. Hier kann der Film angeschaut werden: https://youtu.be/DVg9CsmtgVE 
Der Glasgang im Gemeindehaus wurden Kunstwerke von Schüler:innen der Geschwister-Scholl Schule ausgestellt. Zusätzlich gab es selbstgebackene Friedentauben der Schüler:innen zum gemeinsamen Gespräch und Impuls am Feuerkorb.

 

25. November 2022

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Die Farbe für den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ist Orange. In dieser Farbe wird ab 17:00 Uhr auch an diesem Tag die Kirche beleuchtet sein. Erneut haben Berufsschüler:innen an einem Film mitgewirkt, der sich thematisch mit der Gewalt an Frauen beschäftigt. Im Stadtgebiet wurden Brötchentüten verteilt, die außerdem einen Informationsflyer enthalten, der über Telefonnummern und Adressen informiert, die unterstützen und Hilfestellung leisten. 
Um 18:00 Uhr startet an der Martin-Luther-Gemeinde der „Orange Walk the City“ vom Zonta Club Hildesheim. Ziel ist der Pop-Up Store im Hohen Weg, wo gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt werden soll und eine Ausstellung zu dem Thema im Schaufenster zu sehen ist. 

Ins Licht gerückt